Italien / Reiseblog

Zipfelmützenalarm – Eine außergewöhnliche Nacht im Trullo

Once in a lifetime: Märchenfeeling auf italienisch! ich wollte schon immer mal in einem echten Trullo wohnen. Die Suche nach außergewöhnlichen Unterkünften ist während meiner Europareise irgendwann zum Hobby geworden. Alberobello als Trulli-Mekka ist wohl für eine solche ungewöhnliche Unterkunft wohl prädestiniert. Insgesamt war ich total überrascht von Apulien. Die ganze Stadt wimmelt nur so von diesen süßen, weißen Rundhäusern mit dem Kuppeldach, die 1996 zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt wurden. Ich nenne sie gerne auch liebevoll Zipfelmützenhäuser. Einer Sage nach sind die bis zu 300 Jahre alten Trulli auf diese sehr bemerkenswerte Art und Weise gebaut, damit sie nicht als richtige Wohnhäuser erkannt werden konnten. Denn so mussten die Bewohner keine Steuern zahlen. Und sollten sich doch einmal Steuereintreiber nähern, konnten die einfach aufeinander gestapelten Steinplatten ganz einfach zerlegt werden. Besonders bezaubernd wird Alberobello, wenn all die Tagestouristen verschwunden sind, die sich versuchen, vor den weißen Häuschen in Szene zu setzen. Dann erstrahlt das Dorf in erst richtig in seinem magischen Charme.

Mittlerweile gibt es viele dekonstruierte Trulli als Touristenattraktion, die zur Vermietung stehen. Es handelt sich dabei um keine originalen Trulli, sondern lediglich um einen touristischen Anziehungspunkt. Solltet Ihr Wert auf Authentizität legen, lohnt es sich, nach einem „ursprünglichen“ Trullo zu suchen. Die meisten findet man aber tatsächlich in Alberobello, dem Ursprung der Trulli, obwohl die kleinen Zipfelmützenhäuser mittlerweile in diversen apulischen Regionen zu finden sind.

Trullo (italienisch), Mehrzahl Trulli, ist eine Bezeichnung für die vor allem in Apulien vorkommenden Rundhäuser, deren Steindächer sich nach oben hin in einem Kraggewölbe (sogenanntes „falsches Gewölbe“) verjüngen und mit einem symbolischen Schlussstein, dem Zippus, oft aber auch mit einer Kugel oder einem anderen Symbol, abgeschlossen werden.

wikipedia

Die Lage

Mein kleiner Trullo lag nur 10 Gehminuten vom Trulli-Dorf in Alberobello entfernt, und es gab einen Parkplatz für mein KatMobil auf dem Grundstück. Da die Altstadt von Alberobello sowieso autofrei ist, fand ich es mit meinem Gepäch deutlich angenehmer, die Möglichkeit einer Unterkunft mit eigenem Parkplatz zu haben und dennoch nicht weit weg zu sein. Der Bahnhof von Alberobello ist 5 Gehminuten entfernt.

Ich war abends im Trulli-Dorf essen. Im Dunkeln alleine die paar Minuten zum Trullo zurück zu laufen war aber überhaupt kein Problem.

der Blick auf Alberobello von der Roofterasse meines Trullos

Die Ausstattung

Der Trullo ist für 1-2 Nächte optimal. Für 4 Personen wird es schon sehr eng.
Die Ausstattung ist sehr ansprechend, neu und vor allem sehr sauber!

  • Mein Trullo (Nummer 31) besaß 2 süße Schlafbereiche mit je einem Doppelbett, jedoch ohne Türtrennung.
  • eine Kitchenette im Bereich des ersten Doppelbettes (neben dem Eingang) mit Nespressomaschine
  • Pro Person werden 2 Nespressokapseln zur Verfügung gestellt
  • Esstisch mit 2 Stühlen
  • Duschbad mit Fußbodenheizung und Fenster
  • die Anlage selbst hat einen kleinen Garten mit Hängematte hinter einem abschließbaren Tor
  • Klimaanlage/Heizung vorhanden
  • kostenloses WLAN vorhanden
  • Fahrradverleih möglich

Entspannung needed?

Wenn Du noch etwas Zeit hast, gönn Dir eine herrliche Massage im Shambhala Day Spa and beauty. Der Spa ist nur 10 Gehminuten entfernt in einem alten Trullo, und die Massage war einfach herrlich. Die Damen sprechen ein wenig Englisch. Du kannst aber schriftlich reservieren, wenn Du Dich wohler fühlst (habe ich auch gemacht).

You need to know – Praktische Tipps

  • Der Bereich hinter dem abschließbaren Tor kann auch als Parkplatz gebucht werden, kostet dann aber 7€/Nacht. Der offene Parkplatz direkt am Trulli ist kostenfrei
  • Wenn Ihr wirklich das Trullo-Feeling haben wollt, bucht einen der beiden Trulli und die auch angebotenen Zimmer. Die haben mit Trulli nichts zu tun, und Ihr werdet womöglich enttäuscht sein.
  • Den besten Blick auf Alberobello und die runden Dächer der Trulli der Stadt hat man von der Dachterrasse des kleinen Komplexes. Die Terrasse ist leider wirklich nur für Fotos geeignet, aber der Blick ist ein Traum. Und vor allem drängeln sich dort nicht die Touristen wie an dem Aussichtspunkt im Stadtkern
  • Trulli sind immer recht dunkel und haben dicke Fassaden, da in den ursprünglichen Gemäuern keine Fenster eingebaut sind. Und so ist es im Sommer auch immer angenehm kühl, im Winter kann es aber dafür auch ziemlich zugig werden. Da wäre eine Heizung unabdingbar.
  • Für mich würden maximal 2 Tage reichen. Alberobello ist klein. Für einen längeren Aufenthalt wäre mir der Trullo zu klein und zu dunkel.
  • Abends, wenn die Tagestouristen Alberobello verlassen haben, hat es einen ganz besonders magischen Charme.

Wanna book?

Der Trullo – quasi als Ferienwohnung – kann hier gebucht werden. Die Preise variieren je nach Saison sehr stark. In der Nebensaison kann man den Trullo pro Nacht schon für 50/60€ bekommen, in der Hauptsaison kann das sogar das Dreifache kosten.

[Werberechtlicher Hinweis: Die gesamte Reise habe ich privat durchgeführt sowie selbst bezahlt. Ohne jegliche Vergütungen oder andere monetäre Beeinflussung.]

About Author

Hi ich bin Kathi, 44 Jahre, und habe 2020 begonnen, meine Träume zu leben. Ich bin auf große Reise gegangen, habe meinen guten Job im touristischen Vertrieb gekündigt und bin mit all meiner Erfahrung ins kalte Wasser gesprungen und habe mir ein Leben als Freelancer aufgebaut- mit meinem Laptop, einem Studium im Online & Social Media Marketing in meiner Tasche und mit ganz viel Kreativität und Erfahrung und den besten Auftraggebern dieser Welt lebe ich die Unabhängigkeit.

No Comments

    Leave a Reply